040 6440956  info@orthopaedie-farbe.de

Schulter

Kalkschulter (Tendinitis calcarea)

Schmerzen bei Tendinitis calcarea

Bei der Tendinitis calcarea oder auch Kalkschulter handelt es sich um eine sehr intensiv meist nachts auftretende und schmerzhafte Erkrankung der Schulter, wobei die Sehnen der Rotatorenmanschette an der Schulter betroffen sind. Dabei ist meist die Supraspinatussehne, gelegentlich aber auch andere Sehnen der Rotatorenmanschette befallen. Es treten akute entzündlichen Beschwerden auf, welche durch eine Minderdurchblutung der Rotatorenmanschette ähnlich wie auf degenerativer Basis mit reaktiven Kalkablagerungen (Calciumhydroxyapatit-Kristalle) bedingt sind. Frauen erkranken häufiger als Männer. Die kristallinen Kalkablagerungen kann man anhand eines Röntgenbildes erkennen und somit relativ leicht diagnostizieren. Die genaue Ursache dieser Erkrankung ist weiterhin unklar, man weiss jedoch, dass kein Zusammenhang mit erlittenen Unfällen besteht.

Schulterarthroskopie

Bei der Schulter lässt sich mittels der Spiegelung eine Vielzahl von Erkrankungen erfolgreich behandeln. Viele diese Beschwerden wurden bis vor kurzen noch aufwendig offen operiert und zogen eine lange Heilungsdauer nach sich.

Wir behandeln Schleimbeutel-Entzündungen, Schultereckgelenks-Arthrosen, die Erweiterung des Schulterdachs beim sogenannten Impingment , Schultermobilisation, Kalkentfernung, Rekonstruktion oder Versetzung der langen Bizepssehne, Schulterstabilisierung vor allem nach Schulterluxationen (Auskugelung) und Rotatorenmanschettenrekonstruktion.

  • Bizepssehneerkrankungen und Verletzungen
  • Rotatorenmanschetteverletzungen oder Degenerationen
  • Labrumverletzungen
  • SLAP-Verletzungen
  • PASTA-Verletzungen
  • ACG-Arthrosen
  • Schleimbeutelentzündungen
  • Kalkschultern
  • Impingment-Syndromen