040 6440956  info@orthopaedie-farbe.de

Erkrankungen der Hüfte wirksam behandeln

Beim Menschen erfährt das Hüftgelenk die höchste Belastung. Dementsprechend handelt es sich beim Hüftgelenk auch um das größte Gelenk. Grundsätzlich stellt dieses Kugelgelenk die Bewegung zwischen Beinen und Rumpf sicher. Weit verbreitet sind Verschleißerscheinungen am Hüftgelenk. Diese bezeichnen Mediziner als Coxarthrose. Im gesunden Zustand sind die Hüftpfanne sowie der Hüftkopf mit einer schützenden Knorpelschicht versehen. Auf diese Weise ist ein reibungsloses Gleiten des Hüftkopfs in der Hüftpfanne gewährleistet. Falls Sie von einer Coxarthrose betroffen sind, ist die Knorpelschicht nur noch teilweise oder überhaupt nicht mehr vorhanden. Dies führt unter Umständen sowohl zu Einschränkungen in der Beweglichkeit als auch zu Schmerzen. Diese machen sich zu Beginn vor allem beim Gehen bemerkbar.


Überdies kann ein Bruch der Hüfte Ursache für Hüftgelenkprobleme sein. Sollte bei Ihnen Osteoporose diagnostiziert worden sein, erhöht das das Risiko für einen Hüftbruch. Auftreten kann dieser insbesondere nach Stürzen. In einem solchen Fall empfehlen wir Ihnen, in unserer Praxis für Orthopädie & Unfallchirurgie in Farmsen-Berne zeitnah einen Termin zu vereinbaren.


Wenn eine Mangeldurchblutung im Bereich des Hüftkopfs vorliegt, besteht die Gefahr, dass eine Hüftkopfnekrose entsteht. In der Folge stirbt knöchernes Gewebe am Hüftkopf ab. Je nach Stadium der Erkrankung ist dann entweder eine konservative oder operative Behandlung angezeigt. Wenden Sie sich zur Abklärung gerne an unsere Praxis für Orthopädie & Unfallchirurgie in Hamburg.