Konservative Therapie Osteoporose Wirbelsäule

Osteoporose

Bei der Osteoporose handelt es sich um eine Reduktion des Mineralsalzgehaltes der Knochen mit Abbau und betrifft überwiegend ältere Frauen. Sie stellt ein Risiko für Brüche der Wirbelkörper dar ohne entsprechende Gewalteinwirkung, sogenannte pathologische Frakturen.
Bei ca. 25% aller Frauen über 65 Jahre sind Wirbelkörperdeformitäten auffällig. Die Osteoporose wird mittels quantifizierter Computertomographie oder DEXA diagnostiziert und medikamentös behandelt.